top of page

Alle B-Welpen haben erfolgreich die VGP absolviert

B-Wurf

LEISTUNGSZUCHT

Decktage: 20./21. Februar 2021

Wurftag: 23. April 2021

 4 Rüden / 1 Hündin

Welpenabgabe: 19./20. Juni 2021

Zuchtwerte dieser Verpaarung:
Inzuchtkoeffizient: 0,98000%
Homogenitätskoeffizient: 0,00000%
Zuchtwertschätzung: HD 100, LAU 97, NAS 103, WAS 106, SUC 100, VOR 104

Deckrüde Hermann von der Wohldbeek

Hermann
von der Wohldbeek

gew. 20.1.2016

VJP (73), HZP (174),

VGP (316, 2. Preis, ÜF), VBR

AU o.B., HD-A, K/K

Form/Haarwert: V / V

Stockmaß: 60 cm

Zuchthündin Amber (Janka von Steinhagen)

Amber

(Janka von Steinhagen)

gew. 17.12.2016
DGStB Nr. 72374
VJP (69), HZP (180),
VGP (317, 1. Preis, ÜF, Totverweiser), BP
AU o.B., HD-B, K/K
Form/Haarwert: SG / V
Stockmaß: 54 cm

BÁLINT vom Siegtalblick
gew. 23.4.2021, Rüde
VJP 59, HZP 184
VGP 326, 2. Preis
HD-A
Welpe aus dem B- Wurf mit 8 Wochen
BEN vom Siegtalblick (Jamie)
DECKRÜDE aus Form, Anlagen und Leistung im VUV
gew. 23.4.2021, Rüde
VJP 74, HZP 182
BP (Niederwild/Hessen)
VGP 297, 2. Preis

sg/sg, 60 cm, K/K, AU o.B., HD-A
  • Instagram
BRANDY vom Siegtalblick
DECKRÜDE aus Form, Anlagen und Leistung im VUV
gew. 23.4.2021, Rüde
VJP 71, HZP 175
VGP 320, 1. Preis

sg/sg, 62 cm, K/K, AU o.B., HD-A
 
  • Instagram
BUDDY vom Siegtalblick
DECKRÜDE aus Form, Anlagen und Leistung im VUV
gew. 23.4.2021, Rüde
VJP 70 Suchensieg, HZP 176
VGP 328, 1. Preis, HN
sg/sg, 59 cm, K/K, AU o.B., HD-A
 
  • Instagram
Welpe aus dem B- Wurf mit 8 Wochen
Welpe aus dem B- Wurf mit 8 Wochen
Welpe aus dem B- Wurf mit 8 Wochen
BAILEY vom Siegtalblick
​ZUCHTHÜNDIN
 aus Form, Anlagen und Leistung im VUV
gew. 23.4.2021, Hündin
VJP 68, Suchensieg,
AZP 1. Preis Beste Wasserarbeit,
BP §6 (NRW),

VGP 325, 1. Preis
sg/sg, 58cm, K/K, AU o.B., HD-A
 
Welpe aus dem B- Wurf mit 8 Wochen
IMG_5022.jpeg

Stimmen der Welpenkäufer

Wir haben den Zwinger vom Siegtalblick über die Homepage des VUV gefunden. Und auch wenn ein Internet-Auftritt sicherlich nicht immer aussagekräftig ist, waren wir doch sofort angetan. Schon anhand von Sigrids Homepage konnten wir erahnen, mit wieviel Herzblut sie die Zucht und Ausbildung angeht. Ein persönliches Treffen hat unseren Eindruck bestätigt. Auch von Amber waren wir begeistert, sodass für uns klar war

„Wir wünschen uns unbedingt einen Welpen aus dem B-Wurf“.

Es folgte eine lange Zeit des Hoffens und Wartens. Kurz nachdem der Wurf lag, kam dann der ersehnte Anruf. Von da an verging kaum ein Tag, an dem wir nicht mit Informationen und Fotos über die Entwicklung der Welpen versorgt wurden. Ab der 4. Woche durften wir regelmäßig zu Besuch kommen, um die Welpen – und auch Sigrid und ihre Familie – besser kennen zu lernen. Spannend war natürlich noch die Zuteilung der Welpen. Interessanterweise haben wir den bekommen, der von Anfang an unser geheimer Favorit war.😊

 

Jetzt ist der kleine Rabauke seit 10 Tagen in seinem neuen Zuhause und man merkt deutlich die super Arbeit, die Sigrid geleistet hat. Weder die Autofahrt, noch das schwere Gewitter in der ersten Nacht, konnten Brandy aus der Ruhe bringen. Wasser und laute Geräusche sind ebenso wenig problematisch.

 

Wir freuen uns sehr auf die Zeit, die noch vor uns liegt und wissen, dass wir uns bei jedem Problem oder benötigten Rat an Sigrid wenden können. Von uns gibt es jetzt schon ein großes Dankeschön und eine deutliche Weiterempfehlung 😊

Marie und Toni mit Brandy vom Siegtalblick (Juni 2021)

Der Zwinger „Vom Siegtalblick“ orientiert sich an der jagdlichen Leistungszucht für Magyar Viszla. Sigrid Ackert hat mit dem B-Wurf ihrer Hündin Amber, gewölft am 23.4.2021, fünf gesunde Welpen bekommen.

Wir durften uns glücklich schätzen und bekamen den drittgeborenen Rüden „Ben vom Siegtalblick“, der in der 8. Lebenswoche in unser Familien-Rudel als weiteres Mitglied herzlichst und überglücklich aufgenommen wurde.

Wenn man Sterne für die Zucht verleihen dürfte, dann würden wir für Sigrids Engagement rund um Ihre jagdliche Leistungszucht einen ganzen Sternenhimmel verleihen. Ihre Herzlichkeit und Leidenschaft für diese besonderen Hunde spiegeln sich nicht nur in ihrer Hündin Amber wider, sondern auch in Ihrer Professionalität im Umgang mit Mensch und Tier von Anfang an.


Beim ersten Treffen unter strengen Coronaregeln und freiem Himmel, durften wir die Züchterin und ihre zukünftige Mama Amber kennenlernen. Auf einem ausgedehnten Spaziergang lernten wir eine Hündin kennen, die sich souverän, ausgeglichen, unerschrocken und kontrolliert mit viel Passion für die Jagd vorstellte. Alles unter der Führung von Sigrid, die hier, ganz nebenbei, fast spielerisch, ihre ausgezeichnete Arbeit mit ihrer Vizsla Dame zeigte. Wir waren hin und weg. Von Anfang an hatten wir das Gefühl „Hier sind wir richtig, hier versteht jemand sein Handwerk“!

Es vergingen die Wochen und das bange Hoffen auf eine erfolgreiche Verpaarung, Bestätigung über die Aufnahme von Amber und schließlich der Wurf. Alle gesund und wohlauf. Die gemeinsame Reise durfte beginnen.

Die gesamte Zeit erlaubte uns Sigrid regelmäßige Einblicke in die Wurfkiste und wertvolle Informationen im regen Austausch mit allen zukünftigen Welpeneltern. Das bestätigte nicht nur unser Gefühl vom Anfang, sondern kräftigte das Band zwischen Züchterin, Welpen und uns. Besser kann es für Tier und Mensch nicht beginnen.

Ab der 4. Woche durften die B-Welpen in verschiedenen Treffen ihre zukünftigen Besitzer kennenlernen. Alles zeitlich völlig entspannt und wohl dosiert für die heranwachsenden Welpen. Die gemeinsame Zeit verging oftmals viel zu schnell und es war schwer sich zu trennen. Der Sommerwurf hatte natürlich Glück mit dem Wetter und so war im Heranwachsen der gesamte Garten auf die Welpen ausgelegt. Auch hier ist Sigrid unbestritten eine Klasse für sich, wie sie für die Welpen eine Abenteuerlandschaft erschaffen hat. Hier wurde sofort für jedes Jägerherz sichtbar, dass schon früh spielerisch gefördert wurde, was später mal in der Welt der Jagd mit Passion und Unerschrockenheit umgesetzt werden soll. 

Nicht nur die genetische Zusammenführung von zwei jagdlich hervorragend geführten und geprüften Elterntieren legen den Grundstein für die Zukunft unserer Welpen, sondern ebenfalls die perfekte Umgebung und stetige Förderung der angewölften Anlagen in frühesten Welpenwochen. Das hat Sigrid, natürlich mit der breiten Unterstützung von ihrem Mann, Christoph und ihren Söhnen, alles bestens umgesetzt. Wir dürfen uns aufs herzlichste für unseren Rüden „Ben vom Siegtalblick“ bedanken. Das machen wir am besten, indem wir den angefangenen Weg weitergehen und hoffentlich auch erfolgreich den Hund auf die vor uns liegenden Prüfungen vorstellen und führen.

In diesem Sinne herzlichst mit aufrichtigen Waidmannsheil und Ho Rüd’ ho

Nina-Su & Jörg mit Ben (Jamie) vom Siegtalblick (
Juli 2021)

Was lange währt, wird endlich gut.... 

Lange trug ich schon den Wunsch in mir, einen eigenen Welpen auszubilden und jagdlich zu führen. Einen Gefährten zu haben, der mich bei meinen Streifzügen durch die Natur begleitet.
Anfang des Jahres machte ich mich auf die Suche nach einem geeigneten Zwinger. Relativ schnell stieß ich auf die Seite "Meine Welt der Jagdhunde".


Gespannt las ich Sigrid's Worte über Ihre Passion und ihre noch frische Zucht. Die Blogeinträge verschlang ich und spürte wieviel Herzblut sie in all das Steckte. Ich überlegte einige Tage, ob ich Sigrid s Ansprüchen an die zukünftigen Welpenbesitzer gerecht werden konnte. Aber mein Herzenswunsch war so groß, dass ich mir einen Ruck gab und einen endlos langen Text per Mail verfasste. Ich schütte ihr mein Herz aus und hoffte auf Antwort. Mein Mut wurde belohnt und nach unserem ersten Telefonat war klar, ich will einen Rüden aus dem geplanten B Wurf.
Sigrid gab mir sehr schnell die Info, dass sie mich gerne mit auf die Reise nehmen würde und mich auf die Interessentenliste setzt.


Gott war ich stolz und unendlich gespannt. 

Über die Trächtigkeit und den Verlauf wurden wir über das Zuchttagebuch auf dem Laufenden gehalten. Kurz vor dem angekündigten Wurttermin, teilte mir Sigrid mit, dass ich unter den letzten 10 bin. Wow, wieder ein Schritt näher an meinem Traum. 

Dann war es soweit - am 23. April wurden 4 Rüden und 1 Hündin geboren. 
Ob ich wohl noch dabei bin? 
Wird ein Rüde mein Gefährte werden? 
So sehr ich mich über die Geburt freute, so sehr hatte ich doch Angst das es nun vorbei ist. Die Angst nahm mir Sigrid gleich am nächsten Tag, indem sie mir freudig mitteilte das sie mir einen Ihrer Schätze anvertraut. 

Die nächsten 4 Wochen, bis zum ersten Besuchstermin, haben wir täglich Einblicke aus der Wurfkiste und den Fortschritten in der Entwicklung der Kleinen erhalten. Sogar einen Videocall machten wir mit allen zukünftigen Welpeneltern. So konnten auch wir ins schon kennen lernen. 

Ab der 4. Woche durften wir Sigrid, ihre Familie und natürlich Amber und Ihre Kleinen kennenlernen. 
Sie lebten in einem kleinen Welpenparadies. Ein Welpenhaus mit Garten. Eingerichtet mit allem was der Nachwuchs kennen lernen muss, um sich gefestigt auf seine Reise mit 8 Wochen machen zu können. 

Vom ersten Bild an, hatte ich schon einen heimlichen Favoriten. In der 7. Woche fiel die Entscheidung, welcher Welpe in welche Hände kommen würde. Sigrid lernte in der Besuchszeit sowohl uns, als auch unsere Bedürfnisse und jagdlichen und familiären Hintergründe sehr gut kennen. Und da sie quasi 24/7 mit den Welpen zusammen lebte und sie früh für ihre zukünftigen jagdlichen Aufgaben prägte, war es ein leichtes für sie, die Zuordnung treffen zu können. Ich kann euch sagen, es wurde nicht mein heimlicher Favorit und das ist auch gut so. 

Danke Sigrid, für Buddy vom Siegtalblick. Es vergeht kein Tag, an dem er mich nicht von Herzen erfreut. Er ist ein wahrer Sonnenschein. Total eifrig bei der Sache, mit dem Ziel einem zu gefallen.
Danke für dein stets offenes Ohr zu allen Themen.
Danke auch, dass du uns Welpenbesitzer zusammen gebracht hast.
12 Wochen ist Buddy nun schon bei mir und mir ist immer noch, als ist er mir erst gestern in die Arme gehüpft. 

Was lange währt, wird endlich gut....

Tamara mit Buddy vom Siegtalblick (September 2021)

 

Vielen Dank für das schöne Feedback!

 

bottom of page